Die Helden von Nusplingen ... Als Männer noch Männer waren

vom 03.03.2013 09:14 von Michael Marcolla

02.03 20:00TSV Nusplingen 2 - H 17:9  Artikel des Vorrundenspiel
Samstag 18h. Abfahrt nach Nusplingen, uff d'Alb nuff. Da wo sich Fuchs und Has gute Nacht sagen. Durch Dörfer wo man heute auf dem Postamt noch Feldpostpäckchen aufgeben kann, wo man abends das Licht noch mit dem Hammer ausmacht.

Wir holen Jürgen noch ab, Wollus fährt mit Jürgen, Heiko und Michi vorne los, ich mit meiner Mühle komme nach. Klar, er kenne den Weg, ja was ich denn meine? Er fahre mal voraus, ich solle ihm folgen. Sagt er und war dann knapp eine Stunde nicht mehr gesehen. Als ob die Hunnen hinter ihm her wären oder ob man einen Trailer für die Neuverfilmung von "Auf der Flucht" drehen würde. Hätte ich nicht vorsorglich das Navi mit, dann würden Martin und ich jetzt noch zwischen Tigerfeld und Blättringen rumkurven und die Nusplinger Halle suchen.

Wir waren zeitig an und in der Halle, gut eingespielt, haben uns wieder mal Mut gemacht und eingeschworen, wollten kämpfen bis dass der Arzt kommt ..........und was kam: Statt eines Orkans der Furz eines Eunuchen. Kaum anfgefangen, waren Jürgen/meine Wenigkeit und Wolfgang/Michi schon wieder fertig. 0:2 und auch bei Martin/Heiko sah es nicht rosig aus gegen Klaiber/Hauser. 5. Satz - 2 Matchbälle gegen uns. Doch "Tübingen" wird wieder wach. Schon dort haben Martin/Heiko einen aussichtslosen Rückstand umgebogen und nun auch wieder. Matchbälle abgewehrt und dann die beiden folgenden Eier selbst eingelocht: 1:2 - unbestritten besser als ein 0:3. Toll


Doch es lief noch nicht rund. Michi kam nicht mit Ritters Spiel zurecht und auch Jürgen musste nach gutem Beginn Hans Weiger gratulieren. 1:4. Doch wir wollten beißen - zum Schluß kann auch das Spielverhältnis über Abstieg oder nicht entscheiden. Heiko schlägt Klaiber und ich führe schnell mit 2:0 Sätzen gegen Schnell. Doch Schnell macht die nächsten beiden Sätze und führt im 5. Satz 9:4. Ich denke an Jürgens 2:9 gegen Klett letzte Woche und seinen folgenden 9 Treffern. Ich mache nun zwar nur 7 in Folge, doch auch dies reicht und wir sind wieder dran. 3:4.

Martin in bestechender Form - 4:4. Wollus gegen Hauser. Tolle Ballwechsel, den besten hoben sie sich bis zum Schluss auf und Hauser verwandelt nach einem tollen Duell knappst im 5. Satz. Schade - aber Gratulation auch an Axel Hauser.

4:5 - man roch es förmlich. da war was drin. 5:5 nach Michis Schlababtausch gegen Weiger. Die beiden droschen auf die Bälle ein, da ging es zu wie beim Kirmes. 6:5 als Jürgen einmal wieder voll konzentriert sein Ding durchbringt. Wunderbar, einfach. Nun hat er vorne schon 5 Spiele gewonnen (5:3!!!) - die Umstellung hat sich natürlich mehr als gelohnt. Endlich haben wir einen "Zweier", der punktet und nicht nur dabei ist weil man jemand braucht der die Platten auf- und abbaut, die Matches zählt, das Bier bewacht und nachdem die Zuschauer gegangen sind die Kaugummis von den Langbänken entfernt.

6:5 und Heiko erhöht auf 7:5. Wunderbar - auch wie Klaiber gegen mich drauf ist. 7:6 und Martin liefert ein tolles Spiel gegen Hauser. Aber Hauser ist einfach zu gut drauf und macht beim Stand von 9:9 im 5. Satz auch hier die letzten beiden Punkte. LMA - die Stimmung sank rapide. Wolfgang liegt schnell 0:2 in Sätzen zurück, seine "Körpersprache" zeigt auch nicht gerade von Zuversicht und beim Stand von 5:8 hätte kein Schwein mehr einen Silberling auf Wollus gesetzt. Doch auf einmal war Ruhe, Wollus gleicht aus und der Satz geht mit 11:8 an uns. Vierter Satz. Sein Gegner ist noch geschockt, auch dieser Satz geht an uns und im 5. Satz geht Wollus gar mit 7:1 in Führung, doch auf einmal steht es nur noch 8:6. Time Out. Dann wieder Licht an und nach 3 weiteren Ballwechseln steht es 11:6 für uns. Riesige Leistung, Wollus. Wir haben einen Punkt sicher.

Es wird mir keiner so recht glauben, aber mit einem schon sicheren Punkt beim Stand von 8:7 spielt sich das Schlussdoppel besser und irgendwie leichter. Man ist auch nicht so verkrampft. Das müssen wir uns merken! Tja ..... .... und genauso spielten Jürgen und ich und machten mit einem 3:0 gegen Klaiber/Hauser den Sack vollends zu.

Echt gut und nachträglich auch gnadenlos wichtig, den Schwenningen hat gegen Kusterdingen gewonnen. So haben wir 11:15 Punkte und stehen weiterhin nur 2 Punkte entfernt von einem Abstiegsplatz vor Kusterdingen und Schwenningen. Nächsten Samstag kommt Schwenningen (9:19). Ein nicht ganz unwichtiges Spiel.

Uns alle hat es auch sehr gefreut, dass wir unseren Kameraden und früheren "Gegner" Bonne Haid wieder mal getroffen haben. Auch er und seine Vöhringer Jungs waren in Nusplingen erfolgreich. Machts gut, Bonne und bis zu einem nächsten Wiedertreffen

Autor: Michael Marcolla

Tabelle

Bezirksliga 2012/13
1 TSV Betzingen 1 30:6
2 TTC Ergenzingen 2 24:12
3 TSV Nusplingen 2 22:14
4 SpVgg Mössingen 2 20:16
5 SG Deißlingen 1 19:17
6 SSV Reutlingen 2 19:17
7 TSV Gomaringen 1 15:21
8 TSV Kusterdingen 1 14:22
9 TG Schwenningen 1 11:25
10 SV Tübingen 1 6:30

Einzelergebnisse

D1-D2 Klaiber/Hauser - López Köbke/Renz
+3 -10 +9 +10   3:1
D2-D1 Weiger/Ritter - Schankula/Marcolla
-5 +8 +9 +7   3:1
D3-D3 Schnell/Reiser - Speidel/Mayer
-7 +6 +7 -12 -11  2:3
1-2 Weiger - Schankula
-9 +10 +8 +7   3:1
2-1 Ritter - López Köbke
+8 +7 +9   3:0
3-4 Schnell - Marcolla
-6 -4 +4 +6 -10  2:3
4-3 Klaiber - Speidel
-7 -11 +4 -8   1:3
5-6 Hauser - Renz
+10 +12 -3 -7 +7  3:2
6-5 Reiser - Mayer
-7 -9 -5   0:3
1-1 Weiger - López Köbke
+11 -6 -8 +10 -7  2:3
2-2 Ritter - Schankula
+11 -6 -10 -5   1:3
3-3 Schnell - Speidel
-7 +8 -3 -9   1:3
4-4 Klaiber - Marcolla
+9 +7 +9   3:0
5-5 Hauser - Mayer
+5 +7 -6 -4 +9  3:2
6-6 Reiser - Renz
+4 +8 -3 -8 -7  2:3
D1-D1 Klaiber/Hauser - Schankula/Marcolla
-4 -8 -9   0:3
604:633  32:34  7:9
Spieldauer: 3 Std. 55 Minuten

Kommentare

Michael Dold
am 03.03. um 10:34 Uhr
Bockstark Männer, weiter so!

... und die Liga rückt immer näher zusammen. (Tübingen hat gegen Mössingen II 9:6 gewonnen)
Wolfgang Renz
am 03.03. um 12:13 Uhr
Endlich konnte ich der Mannschaft einmal helfen und war nicht nur zum fahren und zählen dabei.
Bernhard "Bonne" Haid
am 04.03. um 07:27 Uhr
Hallo Mikksi, auch mich hat es mehr als gefreut, alte TT Wegbegleiter aus längst vergangenen Zeiten wieder zu treffen. Aber Deine poetische Ader war mir bisher gänzlich unbekannt. Shakeskeare würde um seinen Ruf bangen ... Kompliment und Gruß an die ganze Truppe Bonne

Kommentar schreiben

Name: Name unverkürzt veröffentlichen
E-Mail: (optional)  
Dein Kommentar:
Bitte Vor- und Zuname eingeben. Der Nachname wird falls gewünscht automatisch nur verkürzt veröffentlicht, bitte unbedingt trotzdem komplett angeben! Kommentare ohne vollstädigen Namen werden gelöscht. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, es besteht lediglich die Möglichkeit über die Homepage Dir eine Nachricht zu schreiben.
Spamschutz: Bitte das 1., 2. und das letzte Kästchen ankreuzen.

© TSV Gomaringen Abt. Tischtennis - Kopieren der Inhalte nur nach Genehmigung gestattet - Impressum - Menu von DHTML/JavaScript Menu by TwinHelix Designs
TTVWH Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern, Bezirk Alb, Tübingen, Gomaringen - (0,107 s)