Erste gewinnt knapp gegen Burladingen

vom 22.02.2009 12:32 von Michael Marcolla

21.02 18:30H 1 - TSV Burladingen 19:6  Artikel des Vorrundenspiel
Das war knapp! Mit einem schwer umkämpften 9:6 konnten wir gestern Burladingen schlagen und zumindest unsere theoretischen Meisterschaftschancen wahren. Burladingen schrammte knapp an einem Punkt vorbei und steht weiterhin dick im Abstiegsstrudel.

Begonnen hat es noch normal. 2:1 aus den Doppeln, wobei auf Burladinger Seite Wolle Maier und Schülzle gegen Rudi und Heiko gewannen. Vorne 1:1, wobei Heiko ein klasse Spiel gegen Wolle Maier zeigte, aber knapp in 4 Sätzen unterlag. Mein Spiel gegen Ritter, meinen Geschäftskollegen. Am Montag hatte er mich nach unserem Hechinger Spiel noch gefragt, ob ich auch mal wieder ein Spiel gewonnen hätte. Lustig, echt lustig. Zum Glück lief es mir besser - viel besser als noch in Hechingen und Welten besser als gegen Sondelfingen. Ritter, ein Linkshänder und auf der Rückhand einen Antitop. Mein "Wunschgegner". "Lieber ein Dorn am Sa.. ", würde Wollus sagen. Zum Glück kam ich mit meiner Rückhand oft gut ins Spiel und so gewann ich knapp in 4 Sätzen.

In der Mitte ein Krimi im Spiel Roli gegen Schülzle. Schülzle, ebenfalls mit einer sehr guten Vorhand ausgestattet, setzte Roli mächtig unter Druck. 9:6 für Roli im 5. Satz , Schülzle holt aber auf zum 9:9. Dann ein Schuß daneben von ihm und den letzten Punkt macht Roli selbst. Das war knapp! Jürgen Schankula gegen Hauser. 2:0 für Jürgen, 2 Matchbälle, die aber nicht so wollen. Hauser verkürzt auf 1:2 und dann 2:2 und im 5. Satz legte Hauser gleich vor und das Spiel ging flöten. Schade - Kompliment aber an Hauser.

4:3 und nun waren unsere beiden Knappen, Wollus Renz und Rudi Maikler dran. Wollus hatte keine Probleme gegen Zierkes Noppen und Rudi zeigte ein gutes Spiel gegen Gerd Maier. 6:3 für uns - so konnte es doch weiter gehen .......... dachten wir. Tat es aber nicht. Mein Spiel gegen Wolle Maier - schön, aber erfolglos. Heiko gegen Ritter. Eigentlich eine klare Sache, dachten alle. Aber Ritter spielte gut, sehr gut. Er fing die ersten schnellen Bälle von Heiko mit seinem Antitop und ergriff mit seinem Top oft selbst die Initiative. Heiko liegt 4:8 zurück im 5. Satz, kommt dann heran auf 9:9. Doch Ritter blieb unbeeindruckt - und machte die beiden folgenden Punkte. Burladingen liegt nur noch 5:6 zurück und konnte gar auf 6:6 ausgleichen. Denn Hauser zeigte auch in seinem zweiten Spiel gegen Roli, daß er heute einfach gut drauf war. Drei Punkte müssen noch her! Die von Wollus und Rudi hatten wir schon auf der Liste, aber schafft es Jürgen die Nerven zu behalten? Und er tat es. 1. Satz gewonnen, 2. Satz verloren. Dann aber biss Jürgen bzw. blieb ruhig und zeigte eine immer bessere Leistung. Im 3. Satz lag er noch 8:10 zurück und gewann noch diesen. 4. Satz - erster Matchball beim Stand von 10:9. Ausgleich. Dann 12:12 und 13:12 für Jürgen. Time out von Jürgen. Mit einem schmerzverzerrten Gesicht wie das von Quasimodo (der bucklige Glöckner) kurz vor dem Schusssprung vom Notre Dame (in Gedanken an die schöne Esmeralda ....). Konzentration pur. Aufschlag mit der Rückhand. Schülzle greift an. Jürgen dagegen und versenkt den Ball ..... auf des Gegners Platte. RIESEN JUBEL. KLASSE. 7:6 für uns.



Rudi gegen Zierke - das passt einfach nicht .... aus Sicht des Burladingers. Da drüben steht ein Gomaringer mit einem Kreuz wie ein Ochse, Latschen so gross wie Geigenkästen und einer Vorhand wie damals Thors Hammer - Zierke spielte gut, doch Rudi ist einfach zu gut für dessen Abwehr. Ehrlich, bei einigen Schüssen bewahrte die Trennwand die Kletterwand am anderen Ende der Halle vor eventuellen Schäden. 3:0 und nun 8:6 für uns. Kann Wollus den Sack zumachen? Klar, und wie. Mit einer sehr guten Abwehr und auch guten Schüssen ließ er Gerd Maier keine Chance und fuhr den so wichtigen Schlusspunkt zum 9:6 ein.

9:6 gegen einen Abstiegskandidaten - das ist aber keine Schande. Dank unseres sehr guten hinteren Paarkreuzes und auch Jürgens Kraftakt gegen Schülzle konnten wir dieses Spiel gewinnen. Am 07.03.09 steht dann die erste dicke Probe an: Die TB Metzingen wird unser Gast sein. Nur einen Punkt hinter uns - in der Vorrunde gab es ein 8:8. Nur wenn wir dieses Spiel gewinnen, können wir noch theoretisch aufsteigen. Dasselbe gilt aber auch umgekehrt für Metzingen.
Autor: Michael Marcolla

Tabelle

Bezirksklasse 2008/09
1 SPVGG Mössingen 2 36:0
2 TSV Gomaringen 1 30:6
3 TB Metzingen 1 28:8
4 VFL Pfullingen 1 15:21
5 TSV Steinhilben 1 15:21
6 SV Würtingen 1 14:22
7 TSV Sondelfingen 1 14:22
8 SV Rommelsbach 1 14:22
9 TSV Burladingen 1 14:22
10 TTC Hechingen 1 0:36

Einzelergebnisse

D1-D2 Marcolla/Laur - Ritter/Zierke
+7 +5 -10 +5   3:1
D2-D1 Speidel/Maikler - Maier/Schülzle
-13 +6 -9 -6   1:3
D3-D3 Schankula/Renz - Hauser/Maier
+15 +8 -9 +6   3:1
1-2 Marcolla - Ritter
-10 +8 +8 +10   3:1
2-1 Speidel - Maier
+13 -10 -10 -8   1:3
3-4 Laur - Schülzle
-6 +10 -8 +7 +9  3:2
4-3 Schankula - Hauser
+6 +9 -12 -4 -6  2:3
5-6 Renz - Zierke
+5 +6 +6   3:0
6-5 Maikler - Maier
+8 -7 +2 +11   3:1
1-1 Marcolla - Maier
-7 -4 +8 -6   1:3
2-2 Speidel - Ritter
+13 -8 +4 -9 -9  2:3
3-3 Laur - Hauser
-7 -8 -9   0:3
4-4 Schankula - Schülzle
+6 -4 +10 +12   3:1
5-5 Renz - Maier
+4 +8 +8   3:0
6-6 Maikler - Zierke
+10 +4 +4   3:0
596:547  34:25  9:6
Spieldauer: 3 Std. 40 Minuten

Kommentare

Rudi Maikler
am 22.02. um 19:46 Uhr
pruust

vielleicht erklärt das, warum mein Vorhandbelag nun ein Garantiefall ist *smile* aber über den Ochsen reden wir noch mein lieber 1er

Kommentar schreiben

Name: Name unverkürzt veröffentlichen
E-Mail: (optional)  
Dein Kommentar:
Bitte Vor- und Zuname eingeben. Der Nachname wird falls gewünscht automatisch nur verkürzt veröffentlicht, bitte unbedingt trotzdem komplett angeben! Kommentare ohne vollstädigen Namen werden gelöscht. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, es besteht lediglich die Möglichkeit über die Homepage Dir eine Nachricht zu schreiben.
Spamschutz: Bitte das 1., 2. und das letzte Kästchen ankreuzen.

© TSV Gomaringen Abt. Tischtennis - Kopieren der Inhalte nur nach Genehmigung gestattet - Impressum - Menu von DHTML/JavaScript Menu by TwinHelix Designs
TTVWH Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern, Bezirk Alb, Tübingen, Gomaringen - (0,085 s)