Tote Hose im Westen?

vom 03.10.2010 07:41 von Michael Marcolla

02.10 18:30H 1 - TSV Sondelfingen 18:8  Artikel des Rückrundenspiel
Erste will nicht gewinnen und spielt 8:8 gegen Sondelfingen. 38 Sätze für uns - nur 29 für Sondelfingen. Sieben 5-Satzspiele und sechs davon versiebt. 2 Matchbälle beim Stand von 7:5 für uns vergeben. Zum Glück ist keiner beim Duschen ertrunken ....

Seit fast 100 Jahren wird in Babelsberg Filmgeschichte geschrieben. Am 12. Februar 1912 gehen in einem Babelsberger Glashaus, welches an eine ehemalige Kunstblumenfabrik angebaut worden war, zum ersten Male die Jupiterscheinwerfer für den Stummfilm "Der Totentanz" mit Asta Nielsen an.

Unzählige namhafte Leinwandgrößen haben seitdem dort den Grundstein zu ihrer späteren glorreichen Karriere gelegt. Denken wir an Dolly Buster - wegen ihrer horizontalen biometrischen Daten wurde später das 16:9 Format erfunden - oder Heiko Herlofson alias Sachsen-Paule in "Der Ossi Rammler" aus dem Jahr 2001. Ein Meilenstein in der ostdeutschen Filmgeschichte. Schon dieses Filmes wegen hat sich der Mauersturz gelohnt

"Harry, Schnitt. Kamera, aus und raus. Mir reichts. Wer hat dieses bescheuerte Drehbuch geschrieben. 8:8 soll es ausgegangen sein, obwohl sie zuhause spielten und in den Sätzen mit 38:29 die Nase vorn hatten? Das glaubt uns kein Schwein, kein Aas! Was, jeder hat sogar ein Einzel gewonnen. Das geht doch gar nicht!"

So könnte es in der Regie geklungen haben, hätte man das gestrige Spiel auf Zelluloid bannen wollen. Wir komplett, Sondelfingen mit Metz, also insgesamt die Gäste stärker als letztes Jahr.
Die Eingangsdoppel: Rudi Maikler/Heiko Speidel verlieren mit -9 im 5. Satz gegen Krüger/Lamparter. Josef Toulkeridis/Michi Köbke und Jürgen Schankula/Michael Marcolla aber ohne Probleme und so stand es bald 2:1.
Die nächsten 12 Spiele sind schnell erzählt. An sämtlichen Paarkreuzen gab es ein 2:2, wobei jeder von uns auch ein Spiel gewann. Nach 3,5 Stunden stand es 8:7, doch Metz/Keppler auf Sondelfinger Seite mit bestem Spiel im Schlussdoppel gegen Rudi/Heiko und so holten sie den letzten Punkt und damit das Unentschieden für Sondelfingen.

Tja, wenn man ein solches Spielverhältnis hat, aber von sieben 5-Satz-Spielen nur eines gewinnt, dann hat man den Sieg nicht verdient. Wir müssen und werden uns steigern, denn das erklärte Ziel in diesem Jahr heisst "Meisterschaft". Noch ist nichts verloren, wir können Sachsen-Paules dritten Film "Tote Hose im Osten" in Ruhe ansehen .... noch sind wir nicht die "Toten Hosen vom Westen".

Übrigens: Meine Berichte im Gemeindeboten werden offensichtlich nicht gelesen . Habe unseren Sieg gegen die Zweite aus Versehen mit Herrn 2 : Herren 1 mit 9:2 veröffentlicht .... niemand hat sich gemeldet oder gar beschwert
Autor: Michael Marcolla

Tabelle

Bezirksklasse 2010/11
1 TSV Gomaringen 1 37:3
2 TSV Sondelfingen 1 32:8
3 SV Weilheim 2 26:14
4 TB Metzingen 1 25:15
5 TTC r. Reutlingen 2 24:16
6 VFL Pfullingen 1 19:21
7 TSV Gomaringen 2 19:21
8 TSV Betzingen 2 18:22
9 SV Würtingen 1 10:30
10 TSV Steinhilben 1 8:32
11 VFL Pfullingen 2 2:38

Einzelergebnisse

D1-D2 Speidel/Maikler - Krüger/Lamparter
-7 +7 +5 -6 -9  2:3
D2-D1 Keppler/Metz - Keppler/Metz
+9 +4 +9   3:0
D3-D3 Marcolla/Schankula - Breutmann/Schubert
+4 -9 +5 +5   3:1
1-2 Toulkeridis - Krüger
+7 +11 +8   3:0
2-1 López Köbke - Keppler
+9 -8 -7 -9   1:3
3-4 Marcolla - Metz
+11 -9 +11 -8 -7  2:3
4-3 Speidel - Lamparter
+4 -7 +4 +7   3:1
5-6 Maikler - Schubert
+2 -5 -3 +12 +6  3:2
6-5 Schankula - Breutmann
-8 -5 +5 +7 -8  2:3
1-1 Toulkeridis - Keppler
-9 -9 +9 +5 -7  2:3
2-2 López Köbke - Krüger
+8 +9 +13   3:0
3-3 Marcolla - Lamparter
+7 +6 +8   3:0
4-4 Speidel - Metz
-3 +8 +9 -10 -10  2:3
5-5 Maikler - Breutmann
+9 +9 -6 -7 -5  2:3
6-6 Schankula - Schubert
-7 +9 +6 +7   3:1
D1-D1 Speidel/Maikler - Keppler/Metz
+9 -11 -7 -6   1:3
643:606  38:29  8:8
Spieldauer: 4 Stunden

Kommentare

Rudi Maikler
am 03.10. um 10:43 Uhr
http://www.news.de/gesundheit/754370377/wenn-die-grippe-aufs-herz-schlaegt/1/

......und da heißts heutzutage noch, Du musst vorsichtig sein, Du musst dich schonen, das alles schön sauber auskurieren um Folgerisiken aus dem Weg zu gehen.....

könnt grad.....und das im wahrsten sinne des wortes, aber nun hat man ja wieder ne Woche Zeit bis zum nächsten Kraftakt...

Kommentar schreiben

Name: Name unverkürzt veröffentlichen
E-Mail: (optional)  
Dein Kommentar:
Bitte Vor- und Zuname eingeben. Der Nachname wird falls gewünscht automatisch nur verkürzt veröffentlicht, bitte unbedingt trotzdem komplett angeben! Kommentare ohne vollstädigen Namen werden gelöscht. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, es besteht lediglich die Möglichkeit über die Homepage Dir eine Nachricht zu schreiben.
Spamschutz: Bitte das 1., 2. und das letzte Kästchen ankreuzen.

© TSV Gomaringen Abt. Tischtennis - Kopieren der Inhalte nur nach Genehmigung gestattet - Impressum - Menu von DHTML/JavaScript Menu by TwinHelix Designs
TTVWH Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern, Bezirk Alb, Tübingen, Gomaringen - (0,084 s)