Erste siegt verdient im Spitzenspiel mit 9:4

vom 30.11.2014 10:54 von Wolfgang Renz

29.11 18:30H 1 - TTC Stein 19:4  Artikel des Rückrundenspiel
Für den von Rückenbeschwerden geplagten Florian sprang Martin in die Bresche. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Tobi Kirn, der sehr kurzfristig in der zweiten Mannschaft aushalf.

In den Eingangsdoppeln verloren Martin und Heiko nach gewonnenem ersten Satz noch deutlich gegen Buckenmaier/Wendel. Dafür gewannen Alexandra und Jürgen im Eilgang gegen Riederer/Reutebuch und auch Mixi und meine Wenigkeit hatten gegen Halmen/Ibach die Nase vorne.
Alexandra fegte Wendel von der Platte, während Jürgen gegen Buckenmaier unterlag.
In der Mitte zwei enge Spiele: Heiko verlor unglücklich gegen Reutebuch in fünf Sätzen, während ich gegen Riederer knapp in vier Sätzen die Oberhand behielt. Am hinteren Paarkreuz waren Mixi gegen Ibach und Martin gegen Halmen jeweils klar Chef am Tisch.
6:3 als Zwischenstand, das sah doch schon gut aus, zumal Alexandra auch gegen Peter Buckenmaier nichts anbrennen ließ. Mit einer starken Leistung kämpfte Jürgen dann Wendel nieder. Damit war das Match entschieden: Zwar musste Heiko auch gegen Riederer gratulieren, doch der junge Reutebuch hatte gegen mich nichts zu lachen, so daß der 9:4 Erfolg feststand.

Bei ein paar Gläschen Kamillentee klang der Abend dann im Sportpark gemütlich aus. Jetzt gilt es, in den beiden Auswärtsspielen in Dettingen und Pfullingen noch vier Punkte zu sammeln, dann kann Weihnachten kommen.
Autor: Wolfgang Renz

Tabelle

Bezirksklasse 2014/15
1 TSV Gomaringen 1 35:1
2 TTC Grosselfingen 1 27:9
3 FC Mittelstadt 1 25:11
4 TTC Stein 1 19:13
5 TTC r. Reutlingen 2 15:19
6 TSV Sickenhausen 1 14:20
7 TSV Dettingen 1 14:22
8 VfL Pfullingen 1 13:21
9 TSV Sondelfingen 1 10:26
10 SV Weilheim 2 2:32

Einzelergebnisse

D1-D2 Schankula/Schankula - Riederer/Reutebuch
+4 +6 +1   3:0
D2-D1 Speidel/Mayer - Buckenmaier/Wendel
+10 -4 -6 -3   1:3
D3-D3 Renz/Marcolla - Halmen/Ibach
+7 -6 +6 +8   3:1
1-2 Schankula - Wendel
+4 +5 +9   3:0
2-1 Schankula - Buckenmaier
+9 -3 -8 -3   1:3
3-4 Speidel - Reutebuch
+9 -9 +4 -8 -8  2:3
4-3 Renz - Riederer
+9 +6 -10 +9   3:1
5-6 Marcolla - Ibach
+8 +9 +10   3:0
6-5 Mayer - Halmen
+8 +16 +7   3:0
1-1 Schankula - Buckenmaier
+2 +7 +7   3:0
2-2 Schankula - Wendel
-10 +7 +7 +2   3:1
3-3 Speidel - Riederer
+9 -7 -10 -5   1:3
4-4 Renz - Reutebuch
+5 +4 +5   3:0
461:387  32:15  9:4
Spieldauer: 2 Std. 45 Minuten

Kommentare

Michael Marcolla
am 30.11. um 21:45 Uhr
.... jeweils klar Chef am Tisch Eine gelinde gesagt "leichte Übertreibung". Also Martin (Ibach), nimm es Wollus nicht übel . Wenn Du diesen 3. Satz noch gewonnen hättest dann hätte mir das Bier im Sportheim sicher nicht mehr so geschmeckt. Auf jeden Fall war es ein absolut faires Spiel mit absolut topp Gästen und auch vielen Dank an die vielen Zuschauer
Heiko Speidel
am 01.12. um 12:51 Uhr
8:8 im fünften Satz, dann zwei Kolben. So kann man nicht gewinnen.
Aber selber Schuld, wenn man in allen Sätzen immer das Gleiche spielt, verliert man halt
Jürgen Schankula
am 01.12. um 21:27 Uhr
Ich weiss wie das ist Heiko . Wie sagst du zu mir immer ! das nächstemal hast du das bissle Glück und gewinnst wieder.
Michael Marcolla
am 01.12. um 22:24 Uhr
Heiko, das wird wieder! Mir ging es in der letzten Runde echt oft genauso - ich suchte schon nach der versteckten Kamera. Zum Schluss habe ich mich einfach gefreut, dass ich nach dem Spiel umsonst warm duschen und föhnen durfte
Rudi Maikler
am 02.12. um 10:47 Uhr
Heiko, lass die Kolben und Sauferei im 5. Satz bei 8:8 einfach zukünftig weg, dann klappts auch mit der "klaren Sicht" bis zum Spielende

Spaß beiseite, schau das Du einfach Deine Spiele in 3 gewinnst, dann brennt im 5. irgendwann auch nix mehr an Und ich kann Dich trösten. Da wo ich mittlerweile rum fiedele läufts wie früher in der Bundesliga mit dem FC Bayern.

Da freust Dich einfach auf ein wenig Entspannung und erfolgreiche TT-Spiele ohne Training , findest Dich aber plötzlich gegen daherkommende 1500er Kameraden wieder, welche ausgerechnet gegen Dich immer "Ihr Spiel des Lebens" zelebrieren müssen

Alex, wenn das "so" weiter geht, spielst Du dann kommendes Jahr mit uns "in der 3. Mannschaft", da ja unser Polizzi gerade "flügellahm" schwächelt, wäre das a "Subber-Sach"

Kommentar schreiben

Name: Name unverkürzt veröffentlichen
E-Mail: (optional)  
Dein Kommentar:
Bitte Vor- und Zuname eingeben. Der Nachname wird falls gewünscht automatisch nur verkürzt veröffentlicht, bitte unbedingt trotzdem komplett angeben! Kommentare ohne vollstädigen Namen werden gelöscht. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, es besteht lediglich die Möglichkeit über die Homepage Dir eine Nachricht zu schreiben.
Spamschutz: Bitte das 1., 2. und das letzte Kästchen ankreuzen.

© TSV Gomaringen Abt. Tischtennis - Kopieren der Inhalte nur nach Genehmigung gestattet - Impressum - Menu von DHTML/JavaScript Menu by TwinHelix Designs
TTVWH Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern, Bezirk Alb, Tübingen, Gomaringen - (0,123 s)