Ausflüge nach Weilheim und Nusplingen...

vom 05.04.2014 13:27 von Michael Marcolla

04.04 20:00SV Weilheim 1 - H 19:4  Artikel des Vorrundenspiel
Akt 1: Weilheim bei Tübingen

...... standen bzw. stehen an für die "Erste" an diesem Wochenende. Bereits am Freitagabend ca. 19 Uhr setzte sich der Stoßtrupp in Bewegung in Richtung Weilheim. Auf dem Weg dorthin konnte man aus Wolfgangs Daimler raus die Pulvermühle und davor ein paar grasende schwarz-weiß gefleckte Pferde bewundern, bevor man auf die 4-spurige und asphaltierte B27 bog. Kurz danach setzte Wolfgang den Blinker rechts - ein stromsparendes Handzeichen konnten wir nicht geben da das Beifahrerfenster geschlossen war. Sodann ließen wir links bald die Firmen HORN (Werkzeuge aus Hartmetall, z.B. Kuchengabeln) und ERBE (.... Medizintechnik, Erfinder des aufblasbaren Katheters) liegen, am Ende von Tübingen-Derendingen sahen wir Hallen aus Glas. Sollte Heiko recht haben, ist dies eine Gärtnerei. Innerhalb dieses gläsernen Gebäudes ist gerade Saison für den 3-schwänzigen Sauerampfer oder auch den gemeinen Bananenkohl - gut gegen hartnäckige Blähungen im Großraumbüro oder das lästige Völlegefühl nach dem zehnten Bier.

Im Grunde ist dies gerade Beschriebene interessanter und auch spannender als unser Auftritt in der Weilheimer Halle zwischen 20 und 23 Uhr.

Ab 23 Uhr wird es dann wieder besser - denn das Spiel ist nun aus. Uns wird nun Bier kredenzt - auch als Dank dass wir der Vorverlegung zustimmten, zudem labten wir uns an Brezeln die Gerle Bürker organisiert hatte. Ja, dieser Gerle, der mit seinem 5 anderen Kameraden uns zuvor mit 9:4 eine verbraten hat. Das war die 13. Niederlage in dieser Runde - und wahrscheinlich nicht die letzte. Wollus und ich durften ausnahmsweise mal wieder punkten: Gegen Schaake/Glaser. Weitere Siege wurden dann noch durch Heiko, nochmals Wollus und zum Schluß Martin eingefahren. Das sind genau die drei Spieler, die die Gomaringer Fahne in der Rückrunde wenigstens noch einigermaßen halbhoch hängen können. Von den restlichen 3 Luschen war sicher Jürgen der unglücklichste, denn Schaake bog im 5. Satz noch einen hohen Rückstand um.

Dies war Akt 1 - Akt 2 wird folgen. Um 20 Uhr treten wir in Nusplingen auf. Höchstwahrscheinlich wird dabei vor allem Benzin verfahren - Geld das man sich wahrscheinlich sparen könnte und man morgen besser in den Opferstock stecken sollte. Gesammelt wird nämlich für "Gegend die Not und das Elend auf dieser Welt". Aber dann bekommen wir das Geld ja wieder ...

Akt 2 - Nusplingen
Vettel wird nur Zehnter im Qualifying, die Tigers Tübingen verlieren im Basketball haushoch in Braunschweig und auch wir bekommen eins auf die Nuß - diesmal in Nusplingen. Die Geschichte ist schnell erzählt. Unsere 3 Musketiere Heiko Speidel, Wolfgang Renz und Martin Mayer gewinnen je ein Einzel - ebenso Jürgen Schankula in einem tollen Spiel gegen Axel Hauser. Flori und ich machen den Diener, haben so in dieser Sportart in dieser Klasse nichts zu suchen. Früher wäre ich nach solchen Niederlagen nur noch mit einem Sack überm Kopf durch den Ort gelaufen und hätte mich wochenlang nur noch aus der Dose gegessen.

Nusplingen konnte es sich sogar erlauben, ihrer Nummer 1 Renner ein Päuschen zu gönnen. Er verfolgte das Spiel von der Seite aus - den Kübel mit den heißen Würsten und die Kisten mit kühlem Bier bewachend.
Nächste Woche geht es nach Metzingen, zur TB. Die Jungs sind aufgestiegen und haben bisher eine sehr gute Runde hingelegt. Vielleicht gelingt uns wenigstens dort ein halbwegs versöhnlicher Abschluss ..........
Autor: Michael Marcolla

Tabelle

Bezirksliga 2013/14
1 SpVgg Mössingen 2 33:3
2 SG Deißlingen 1 30:6
3 SV Weilheim 1 20:16
4 SSV Reutlingen 2 17:19
5 TSV Nusplingen 2 17:19
6 TSV Kusterdingen 1 16:20
7 TTC Ergenzingen 2 16:20
8 TB Metzingen 1 14:22
9 TTC Rottweil 1 11:25
10 TSV Gomaringen 1 6:30

Einzelergebnisse

D1-D2 Glaser/Schaake - Marcolla/Renz
+8 -11 +7 -8 -7  2:3
D2-D1 Bürker/Raiser - Schankula/Schupp
+9 +7 -8 +8   3:1
D3-D3 Brennenstuhl/Hummel - Speidel/Mayer
+9 +6 +7   3:0
1-2 Glaser - Schupp
+5 +4 -7 +5   3:1
2-1 Schaake - Schankula
+11 +7 -10 -8 +10  3:2
3-4 Bürker - Speidel
-7 +5 -9 -10   1:3
4-3 Raiser - Marcolla
+10 +7 +3   3:0
5-6 Brennenstuhl - Renz
-5 -7 -9   0:3
6-5 Hummel - Mayer
-3 -5 -9   0:3
1-1 Glaser - Schankula
+7 +15 -8 +3   3:1
2-2 Schaake - Schupp
+11 -6 +8 +9   3:1
3-3 Bürker - Marcolla
+7 +8 -7 +5   3:1
4-4 Raiser - Speidel
+8 +4 +11   3:0
488:437  30:19  9:4
Spieldauer: 2 Std. 45 Minuten

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden. Jetzt einen schreiben?

Kommentar schreiben

Name: Name unverkürzt veröffentlichen
E-Mail: (optional)  
Dein Kommentar:
Bitte Vor- und Zuname eingeben. Der Nachname wird falls gewünscht automatisch nur verkürzt veröffentlicht, bitte unbedingt trotzdem komplett angeben! Kommentare ohne vollstädigen Namen werden gelöscht. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, es besteht lediglich die Möglichkeit über die Homepage Dir eine Nachricht zu schreiben.
Spamschutz: Bitte das 1., 2. und das letzte Kästchen ankreuzen.

© TSV Gomaringen Abt. Tischtennis - Kopieren der Inhalte nur nach Genehmigung gestattet - Impressum - Menu von DHTML/JavaScript Menu by TwinHelix Designs
TTVWH Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern, Bezirk Alb, Tübingen, Gomaringen - (0,175 s)