Erste ohne Chance gegen Deißlingen

vom 23.02.2014 07:32 von Michael Marcolla

22.02 17:00H 1 - SG Deißlingen 12:9  Artikel des Vorrundenspiel
Erst beim Schreiben dieser Worte wird mir bewusst, dass ich (noch) lebe, denn sollte nicht gestern die Welt untergehen?

"Am 22. Februar ist es wieder soweit - der Endkampf der nordischen Mythologie droht. Fenriswolf und Midgardschlange sollen die Welt ins Chaos stürzen - glauben zumindest Apokalyptiker. Doch soweit waren wir schon Mal. Am 21. Dezember 2012 würde über die menschliche Zivilisation ein schauriges Inferno hereinbrechen. Schließlich endete just an dem Tag ein Zyklus des Maya-Kalenders, eine Inschrift kündigte zudem die Wiederkehr eines mysteriösen Gottes an. Und dann passierte – nichts."

Nichts - rien - nada. So kann auch unser Spiel kurz zusammen gefasst werden - unser Spiel gegen den Tabellenführer Deißlingen. Die Jungs haben trotz der Niederlage letzte Woche in Mössingen dank des (noch) besseren Spielverhältnisses gute Chancen Meister zu werden. Wichtig - sie müssen halt auch auf "Resultat" spielen und ihre Spiele hoch gewinnen. Schon vor dem Spiel ging das Gerücht rum, dass der SSV 2 sein Spiel heute in Mössingen abschenkt. Ja - genau dieser SSV der in der Vorrunde noch einen Punkt gegen Mössingen holte. Ich kann nur hoffen, dass dies ein Gerücht bleibt - denn Mössingen ist sicher selbst stark genug um aus eigener Kraft Meister zu werden ........ auch ohne Annahme solcher wettbewerbsverzerrender Geschenke. Ein Blick auf das Zeiteisen ..... es ist kurz vor 8 Uhr. Könnte doch mal bei der Vermittlung anrufen, sie sollen mir ein R-Gespräch zu Pino Polizzi durchstellen zu einem kurzen Interview. Brühwarm, live vom SSV 2, was goht ab? 8 Uhr - da ist doch Pino schon/noch auf

Die Eingangsdoppel - Jürgen und Flori können punkten, die beiden anderen Doppel gingen - will man es musikalisch ausdrücken - flöten. Ab in C-Dur auch Jürgens Spiel gegen Wenzel und ebenso Flori gegen Reger. Dann ein kleiner Lichtblick: Heiko spielt aggressiv und gewinnt nach einem tollen Spiel gegen Gavranovic. Fast genauso gut mein Spiel gegen Strunskij. Hole ein 0:6 im 5. Satz auf zum 10:10. Dann kommt ein Kolben und vor lauter "Lass-mich-auch-mit" beende ich das Spiel mit einem Fehlaufschlag.

Dann Wolfgang ohne und Martin eigentlich mit Chancen, ebenso Jürgen in seinem zweiten Einzel wie auch Flori. 4 Spiele, 4 mal heisst der Sieger Deißlingen. 2:9 nach gut 2 Stunden. Nein, es war nicht mehr hell, als das Spiel beendet wurde, doch wir fanden trotzdem den Weg ins Sportheim und die Jüngeren aus Deißlingen den zur Fasnet nach Hause.

Am nächsten Wochenende erwarten (doch nicht) Ergenzingen. Das Spiel wurde auf den 22.03.2014 verlegt. Am 08.03.2014 dann gastiert Rottweil bei uns. Dann geht es um die Wurst. Die Gäste und wir stehen ganz, ganz unten und sind bereits 4 bzw. 5 Punkte vom rettenden Ufer entfernt.
Autor: Michael Marcolla

Tabelle

Bezirksliga 2013/14
1 SpVgg Mössingen 2 33:3
2 SG Deißlingen 1 30:6
3 SV Weilheim 1 20:16
4 SSV Reutlingen 2 17:19
5 TSV Nusplingen 2 17:19
6 TSV Kusterdingen 1 16:20
7 TTC Ergenzingen 2 16:20
8 TB Metzingen 1 14:22
9 TTC Rottweil 1 11:25
10 TSV Gomaringen 1 6:30

Einzelergebnisse

D1-D2 Schankula/Schupp - Gavranovic/Strunskij
+10 +7 +3   3:0
D2-D1 Marcolla/Renz - Reger/Rieger
-6 -16 -5   0:3
D3-D3 Speidel/Mayer - Wenzel/Stegmann
+4 -7 -8 -6   1:3
1-2 Schankula - Wenzel
-4 -13 -8   0:3
2-1 Schupp - Reger
-6 -3 -6   0:3
3-4 Marcolla - Strunskij
+8 -4 -9 +9 -10  2:3
4-3 Speidel - Gavranovic
+7 -7 -9 +8 +6  3:2
5-6 Mayer - Stegmann
+9 -8 -11 -14   1:3
6-5 Renz - Rieger
-7 -8 +8 -7   1:3
1-1 Schankula - Reger
-6 -5 +11 +9 -6  2:3
2-2 Schupp - Wenzel
+6 -7 -8 -7   1:3
378:443  14:29  2:9
Spieldauer: 2 Std. 15 Minuten

Kommentare

Vorherige Seite 1 2
Rolf Miller
am 25.02. um 07:18 Uhr
Hallo Sportskameraden,
100% Gerechtigkeit gibt es halt leider nicht. Ich denke das es der SSV sicher nicht mit Absicht gemacht hat. Aus eigener leidvoller Erfahrungen (die ganzen "Katastrophen" in dieser Saison würden den Rahmen sprengen) weiß ich das es halt Situationen gibt die einen zu Entscheidungen zwingen die niemand will. Siggi Schweiss und Michi Renz spielten in der 1. Mannschaft - parallel spielt die 3. Mannschaft in der Kreisliga gegen Würtingen, die dick im Abstiegsgeschäft sind. Was hätten wohl die Gegner der Würtinger dazu gesagt wenn die 3. Mannschaft des SSV mit einer Rumpftruppe antritt. Was ich damit sagen will. Aus Reutlinger Sicht war diese Entscheidung die "Richtige". War eben aus ihrer Sicht die bessere Entscheidung unter der unpopulären Möglichkeiten.
In diesem Sinne - ich freue mich auf unser Spiel am 22.03. und hoffe bis dahin die Hauptstraße gemäht zu haben.
Gruß
Rolf
Michael Krause
am 25.02. um 09:49 Uhr
Rolf, treffender hätte man es wohl nicht formulieren können.
Michael Marcolla
am 25.02. um 11:59 Uhr
Genau Micha .... bis zum 22.03. muss in Ergenzingen die Hauptstrasse gemäht werden.
Michael Krause
am 25.02. um 16:42 Uhr
Richtig Mixi, darauf hatte ich mich bezogen
Vorherige Seite 1 2

Kommentar schreiben

Name: Name unverkürzt veröffentlichen
E-Mail: (optional)  
Dein Kommentar:
Bitte Vor- und Zuname eingeben. Der Nachname wird falls gewünscht automatisch nur verkürzt veröffentlicht, bitte unbedingt trotzdem komplett angeben! Kommentare ohne vollstädigen Namen werden gelöscht. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, es besteht lediglich die Möglichkeit über die Homepage Dir eine Nachricht zu schreiben.
Spamschutz: Bitte das 1., 2. und das letzte Kästchen ankreuzen.

© TSV Gomaringen Abt. Tischtennis - Kopieren der Inhalte nur nach Genehmigung gestattet - Impressum - Menu von DHTML/JavaScript Menu by TwinHelix Designs
TTVWH Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern, Bezirk Alb, Tübingen, Gomaringen - (0,114 s)