Herren 5 erfolgreich gegen Stein

vom 28.10.2012 01:08 von Tim Digel

Nun denn, 27. Oktober 2012, Gomaringer Sport- und Kulturhalle in Gomaringen, Baden-Württemberg, Süddeutschland, 474 Meter über Normalnull. Die Landschaft, umhüllt im Mondlicht schimmerenden Weiß. Es liegt Schnee und es fällt noch mehr. 6 Gomaringer Hansel liefen zu Hochform auf gegen von der Fast-Alb herabrollenden Steiner, den sogenannten Rolling Stones.

Für dieses Spektakel liesen sogar einige Zuschauer Gottschalk, Bohlen und Hunziger im Hartz-5-TV ungesehen. Belohnt wurden sie sofort mit spannenden Eingangsdoppeln und einem 3:0 Start für das Dorf, bei dem die Lichter um Mitternacht ausgehen.
Michi Kirn dann mit dem 4:0 Anschlusstreffer gegen Kuricini. Wolfgang leider ohne Mittel gegen Hänssler. Paul machts wieder spannend. Hat er doch extra mit seiner eigenen Netzlehre aus dem Jahre 1976, wo die Anschnallpflicht auf Vordersitzen eingeführt wurde und Helmut Schmidt Kanzler einer roten-gelben Koaliton war, die Netze zu Beginn auf die vorgeschriebene Höhe von 6 Zoll geschraubt, um dann im 5. Satz beim Stande von 9:11 festzustellen, dass er mit einer Einstellung von 6.01 Zoll zwei Netzroller mehr gemacht hätte.
Nur noch 4:2. Dennis Heinle legt sein Manuscript über die Beweismethode der vollständigen Induktion beiseite und präsentiert sich seiner zuschauenden Verwandschaft nicht von seiner schönsten Seite, dafür aber von seiner Erfolgreichen.
Fassen wir uns, äquivalent zu den Spielen, beim hinteren Paarkreuz kurz: Peter Ottinger und meine Wenigkeit erhöhten auf 7:2.

Runde 2, Michi Kirn spielt wieder sehr gut auf und liefert eine makellose Leistung ab. Das Einzige was er sich an diesem Abend vorzuwerfen hat, ist dass er vergessen hat die Standheizung seines Daimlers anzumachen.
Wolfgang hatte noch was gut zu machen. Das tat er auch und konnte nach fundamentalen Schwächen im 4. Satz noch einen erfolgreichen und vorallem druckvoll aufgespielten Abschluss finden.

Damit 9:2 gegen den Mitaufsteiger. Mit so einer Vorstellung hält man sich nun erst mal fern von den Abstiegsplätzen und sehe und staune: Man ist nur auf Grund eines Spiel weniger noch gerade so hinter den Kameraden der Herren 4.

An dieser Stelle nochmals virtuelle Glückwünsche an Dennis, der an diesem Schmudelwettertag das Teenageralter verlassen hat und nicht mal am entfernsten daran dachte, seinen Geburtstag lieber in besagten Discotheken oder ähnlichen Partyhöllen zu feiern. Andere Mannschaften hätten sich an diesem Abend wohl gewünscht, junge Leute mit dieser Einstellung bei sich mit an Board haben zu dürfen.
Autor: Tim Digel

Bericht  

Kommentare

Michael Marcolla
am 28.10. um 09:38 Uhr
Gratulation Jungs und Dir Tim zu diesem guten Bericht
Michael Ley
am 28.10. um 17:46 Uhr
Super Leistung von euch. Mit Sicherheit zwei wichtige Punkte zum Klassenerhalt.

Kommentare

Kommentar schreiben

Name: Name unverkürzt veröffentlichen
E-Mail: (optional)  
Dein Kommentar:
Bitte Vor- und Zuname eingeben. Der Nachname wird falls gewünscht automatisch nur verkürzt veröffentlicht, bitte unbedingt trotzdem komplett angeben! Kommentare ohne vollstädigen Namen werden gelöscht. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, es besteht lediglich die Möglichkeit über die Homepage Dir eine Nachricht zu schreiben.
Spamschutz: Bitte das 1., 2. und das letzte Kästchen ankreuzen.

© TSV Gomaringen Abt. Tischtennis - Kopieren der Inhalte nur nach Genehmigung gestattet - Impressum - Menu von DHTML/JavaScript Menu by TwinHelix Designs
TTVWH Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern, Bezirk Alb, Tübingen, Gomaringen - (0,065 s)