H2 - TV Rottenburg 2 6:9

vom 19.03.2006 16:48 von Denis Drumm

17.03 19:30H 2 - TV Rottenburg 26:9  Artikel des Vorrundenspiel
Nachdem mit dem Sieg über die stark abstiegsbedrohten Hechinger für den TSV der Klassenerhalt gesichert war, ließ sich das drittletzte Spiel der Saison gegen den TV Rottenburg 2 locker angehen. Nicht vergessen hatte der TSV die deutlich 2:9-Niederlage in Rottenburg zu Saisonbeginn. Da aber Michael Marcolla zur Zeit verhindert ist (wir danken für die vielen wichtigen Siege im Abstiegskampf), war von anfangan klar, dass sich das Hinrundenergebnis nicht deutlich steigern lassen würde.

Zur Erleichterung der "Zweiten" trat auch der Gast stark ersatzgeschwächt an. Mit Sascha Heidenreicher und Stefan Herberle fehlte den Rottenburger ihr oberes Paarkreuz, sodass zum wiederholten Male Thomas Schäberle und Alexander Wiesenhütter aus der 3. Mannschaft aushelfen mussten. Überraschend schwach starteten die Gomaringer Doppel in das Spiel. Sowohl das Spitzendoppel Schäfer/Herrmann, als auch das neu zusammen gestellte zweite Doppel Schöller/Walker verloren ihre Partie. Dass nach den Doppeln nicht schon für die Wirtschaft geplant wurde, verdankte der TSV dem wiedererstarkten Doppel Ley/Ottinger, das sich zur Zeit in Hochform präsentiert. Erneut nervenstark zeigte sich Dieter Schäfer, der sein erstes Einzel knapp mit 11:9 im 5. Satz für sich entscheiden konnte. Deutlich mehr Probleme hatte Erich Herrmann mit Joachim Holocher, dem er nach 4 Sätzen zum Sieg gratulieren musste. Große Probleme hatte, wie so oft, das mittlere Paarkreuz. Sowohl Gunter Schöller, als auch Michael Ley mussten ihre Spiele nach großem Kampf in 4 bzw. 5 Sätzen abgeben. Als dann auch noch Peter Ottinger sein Spiel abgab und der TSV nun 2:6 hinten lag, machte sich unter den Akteuren etwas Ernüchterung breit. Die Wende brachte Tom Digels hart erarbeiteter Sieg gegen Thomas Schäberle. Der Jugendersatz des TSV drehte einen 1:2 Rückstand und gewann verdient nach 5 Sätzen. Beflügelt von diesem Erfolg gewann Dieter Schäfer auch sein zweites Einzel und es stand nur noch 4:6. Auch Erich Herrmann spielte stärker auf als in seinem ersten Einzel und schlug Dr. Cansier, der nicht das richtige Rezept gegen ihn fand. Nun witterte der TSV doch nochmals Morgenluft. Nach einer Niederlage von Gunter Schöller und einem Sieg von Michael Ley wuchs die Spannung. Hier war etwas zu holen, das spürten nun alle. Nachdem Peter Ottinger recht deutlich verloren hatte und es 6:8 stand, schauten alle Augen gebannt auf das letzte Einzel des Tages: Tom Digel - Alexander Wiesenhütter. Wie auch im ersten Einzel des Youngsters ging es das Spiel über 5 Sätze. Obwohl schon in Führung liegend, konnten die Rottenburger den TSV-Akteur durch eine geschickt getimete Auszeit aus dem Konzept bringen. Leider endete der Satz 10:12. Somit war der Sieg der Rottenburger in trockenen Tüchern. Schade hier wäre mehr drin gewesen für den TSV. Eins war allen klar: Mit "Mixi" Marcolla wäre das Spiel andersherum ausgegangen. Da der TSV aber ohnehin gerettet ist, zerbrach sich darüber keiner mehr den Kopf.

Zwei Dinge am Rande des Spiels sollen nicht unerwähnt bleiben. Mit seinem Sieg schaffte Tom Digel den lange ersehnten, ersten Sieg in einer Herrenmannschaft. Wir hoffen alle, dass nun der Knoten endlich geplatzt ist und er weiterhin so erfolgreich bei den Herren aufspielen wird. Des Weiteren bleibt festzuhalten, dass Dieter Schäfer an diesem Abend sein letztes Spiel der Saison bestritten hat. Der Routinier verabschiedet sich über nächste Woche für mehrere Monate nach Andalusien, wo er seinen Lebensabend verstärkt verbringen möchte. Wir wünschen ihm dort viel Freude und Erholung und dass er im Herbst gesund und munter ins "kalte" Deutschland zurück kehrt und noch manchen Gegner das Fürchten lehrt.
Autor: Denis Drumm

Tabelle

Kreisklasse A 2005/06
1 SPVGG Mössingen 3 31:5
2 TSV Burladingen 2 28:8
3 TTC Grosselfingen 1 25:11
4 TV Rottenburg 2 24:12
5 TTC Stein 1 22:14
6 TTC Ofterdingen 2 17:19
7 TSV Gomaringen 2 14:22
8 SPFR Dusslingen 1 9:27
9 TTC Hechingen 2 8:28
10 SPVGG Mössingen 4 2:34

Einzelergebnisse

D1-D2 Schäfer/Herrmann - Cansier Dr./Brudny
-10 +2 +8 -5 -11  2:3
D2-D1 Schöller/Digel - Holocher/Schiele
-6 -9 -7   0:3
D3-D3 Ley/Ottinger - Schäberle/Wiesenhütter
-4 +9 +4 +10   3:1
1-2 Schäfer - Cansier Dr.
+5 -9 -14 +6 +9  3:2
2-1 Herrmann - Holocher
+7 -8 -4 -3   1:3
3-4 Schöller - Schiele
+7 -6 -7 -7   1:3
4-3 Ley - Brudny
+8 -4 +10 -1 -8  2:3
5-6 Ottinger - Wiesenhütter
-6 +7 -8 -11   1:3
6-5 Digel - Schäberle
-9 +7 -9 +7 +10  3:2
1-1 Schäfer - Holocher
+7 -6 +10 +9   3:1
2-2 Herrmann - Cansier Dr.
+8 -10 +4 +6   3:1
3-3 Schöller - Brudny
-14 +9 -8 -4   1:3
4-4 Ley - Schiele
-5 +11 -4 +3 +7  3:2
5-5 Ottinger - Schäberle
-8 -8 -2   0:3
6-6 Digel - Wiesenhütter
+4 -9 -9 +9 -10  2:3
577:616  28:36  6:9
Spieldauer: 3 Stunden

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden. Jetzt einen schreiben?

Kommentar schreiben

Name: Name unverkürzt veröffentlichen
E-Mail: (optional)  
Dein Kommentar:
Bitte Vor- und Zuname eingeben. Der Nachname wird falls gewünscht automatisch nur verkürzt veröffentlicht, bitte unbedingt trotzdem komplett angeben! Kommentare ohne vollstädigen Namen werden gelöscht. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, es besteht lediglich die Möglichkeit über die Homepage Dir eine Nachricht zu schreiben.
Spamschutz: Bitte das 1., 2. und das letzte Kästchen ankreuzen.

© TSV Gomaringen Abt. Tischtennis - Kopieren der Inhalte nur nach Genehmigung gestattet - Impressum - Menu von DHTML/JavaScript Menu by TwinHelix Designs
TTVWH Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern, Bezirk Alb, Tübingen, Gomaringen - (0,051 s)