Gerechtes 8:8

vom 05.02.2012 20:46 von Günther Bott

04.02 18:30H 2 - VfL Pfullingen 18:8  Artikel des Vorrundenspiel
In der Nachbetrachtung war es eigentlich ein unspektakuläres und gerechtes Unentschieden, das wenig Anlass für Diskussionen bot. Die Mehrzahl der Spielergebnisse war eindeutig, lediglich das erste Spiel von Horst, als er eine 9:3 Satz-Führung noch verspielte, oder vielleicht noch das Schlussdoppel hätten noch Anlass für Spekulationen geboten.

Erstmals starten wir nach den Doppeln mit einer 2:1 Führung. Roli und Horst mit einer bärenstarken Leistung und einem 3:0 Sieg gegen Tourlas/Krämer, immer noch eins der besten Doppel in der Liga. Auch Wollus und Kay gewinnen deutlich, Günne/Tom agieren dagegen viel zu vorsichtig gegen Klettlinger/Fetzer.
Die erste Überraschung dann auf Gomaringer Seite, als Günne Krämer mit 3:1 bezwingen kann, Roli hingegen ohne Chance gegen Tourlas. Auch in der Mitte werden die Punkte geteilt, Tom spielt konsequent und konstant richtig gegen Fetzer, Wollus kann gegen den bärenstarken Klettlinger M. nur einen Satz gewinnen. Zwischenstand 4:3 und wir hoffen nun natürlich auf unser Paradepaarkreuz, aber Überraschung die Zweite, dieses Mal zu unseren Ungunsten, beide Punkte gehen an Pfullingen. Schimassek hat kaum Probleme mit dem Material von Horst und spielt es in den entscheidenden Situationen erstaunlich clever für einen Youngster. Kay geht über die volle Distanz, aber auch Klettlinger R. hat kaum Probleme mit seinem Material und gewinnt im 5.

Jetzt steht es 4:5 und die besseren Karten liegen nun bei Pfullingen. Günne spielt zwar gut gegen Tourlas, aber der ist momentan in dieser Form das Maß aller Dinge am vorderen Paarkreuz in der Bezirksklasse. Wenn jetzt auch noch Roli verliert, dann ist das Ding wohl gelaufen, das hat in diesem Moment so mancher gedacht. Aber Roli kämpft und man merkt, dass er gewinnen will. Im 5. Satz spielt er furios auf, er retourniert etliche Top-Bälle von Krämer, und als er dann in den entscheidenden Momenten auch noch das Glück des Tüchtigen hat, führt er schnell 8:2 und schaukelt dann das Ding auch vollends nach Hause. Wir sind wieder dran. Pfullingen kontert dann jedoch umgehend. Tom hat das Nachsehen gegen Klettlinger M., der aber sicher mit zum Besten gehört, was man am mittleren Paarkreuz in dieser Klasse finden kann. Wollus kommt auch im 2. Spiel nicht in Schwung, verständlich, er war ja auch den ganzen Tag bis vor Spielbeginn in Sachen Rohrbruch unterwegs, wahrscheinlich hatte er auch während des Spiels noch das Gefühl ne Rohrzange in der Hand zu halten. Also Wollus nicht aufregen, das wäre uns auch nicht anders ergangen. Gott sei Dank melden sich dann doch noch Horst und Kay zu Wort, beide schicken Tom/Günne mit einem klaren Sieg in das Schlussdoppel. Die halten dort dem Druck stand, der Adrenalinspiegel stimmt und trotz anfänglichem Rückstand in den Sätzen haben sie das bessere Ende für sich und gewinnen 3:0. Resümee, wieder eine tolle Mannschaftsleistung, wieder ein tolles Spiel und wieder ein Punkt für Gomaringen.

In der Vorrunde haben wir gegen die letzten 3 Gegner 0:6 Punkte eingefahren, in der Rückrunde 4:2, wir sind noch nicht durch und wir sollten uns noch nicht zu früh freuen, wir wissen welch kuriose Ergebnisse am Ende der Runde möglich sind. Aber so lange wir punkten leben wir, und die anderen müssen uns das erst einmal nachmachen!
Autor: Günther Bott

Tabelle

Bezirksklasse 2011/12
1 SSV Reutlingen 2 36:4
2 TSV Sondelfingen 1 31:9
3 TSV Sickenhausen 1 28:12
4 TB Metzingen 1 25:15
5 TSV Gomaringen 2 20:20
6 TTC r. Reutlingen 2 18:22
7 TSV Betzingen 2 17:23
8 VfL Pfullingen 1 16:24
9 TTC Stein 1 14:26
10 SV Weilheim 2 12:28
11 TuS Metzingen 2 3:37

Einzelergebnisse

D1-D2 Bott/Digel - Klettlinger/Fetzer
-8 -7 -7   0:3
D2-D1 Laur/Luz - Tourlas/Krämer
+5 +10 +7   3:0
D3-D3 Renz/Scherer - Klettlinger/Schimassek
+8 +3 +11   3:0
1-2 Bott - Krämer
+5 +9 -10 +7   3:1
2-1 Laur - Tourlas
-5 -1 -7   0:3
3-4 Digel - Fetzer
+5 +7 +7   3:0
4-3 Renz - Klettlinger
-3 -9 +6 -3   1:3
5-6 Luz - sonstiger Spieler
-7 +7 -15 +6 -8  2:3
6-5 Scherer - Klettlinger
-8 +6 +8 -7 -8  2:3
1-1 Bott - Tourlas
+9 -10 -4 -5   1:3
2-2 Laur - Krämer
+5 -8 +5 -4 +6  3:2
3-3 Digel - Klettlinger
-4 +10 -9 -1   1:3
4-4 Renz - Fetzer
-9 -9 -7   0:3
5-5 Luz - Klettlinger
+4 +8 +6   3:0
6-6 Scherer - Schimassek
+2 +5 +2   3:0
D1-D1 Bott/Digel - Tourlas/Krämer
+9 +8 +9   3:0
528:510  31:27  8:8
Spieldauer: 3 Std. 10 Minuten

Kommentare

Michael Marcolla
am 06.02. um 19:51 Uhr
Mit jedem Punkt entfernt ihr Euch von den Abstiegsplätzen und da müssten schon viele Bierfässer unter Euren Gegnern den Besitzer wechseln als daß es für Euch nochmals eng wird. Ein grosses Lob wieder an Eure tolle Moral und wieder habt ihr mal einen 5:8 Rückstand aufgeholt!!
Jürgen Schankula
am 06.02. um 20:26 Uhr
Gratulation auch von meiner Seite aus Jungs. Wenn ich das gewusst hätte, dass das noch so eng wird, wäre ich bis zum Schluss dageblieben. Es sah ja nach den drei Doppel und nach dem ersten Einzel von Günne eigentlich nach einem Sieg aus. Das nächstemal werdet ihr dann zwei Zähler mitnehmen.
Wolfgang Renz
am 06.02. um 23:05 Uhr
Wenn ich mit der Rohrzange nicht besser umgehen könnte, als gegen Pfullingen mit dem Schläger, dann wäre mein Geschäft schon lange pleite.

Kommentar schreiben

Name: Name unverkürzt veröffentlichen
E-Mail: (optional)  
Dein Kommentar:
Bitte Vor- und Zuname eingeben. Der Nachname wird falls gewünscht automatisch nur verkürzt veröffentlicht, bitte unbedingt trotzdem komplett angeben! Kommentare ohne vollstädigen Namen werden gelöscht. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, es besteht lediglich die Möglichkeit über die Homepage Dir eine Nachricht zu schreiben.
Spamschutz: Bitte das 1., 2. und das letzte Kästchen ankreuzen.

© TSV Gomaringen Abt. Tischtennis - Kopieren der Inhalte nur nach Genehmigung gestattet - Impressum - Menu von DHTML/JavaScript Menu by TwinHelix Designs
TTVWH Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern, Bezirk Alb, Tübingen, Gomaringen - (0,100 s)