Der rote Teppich rollt. Erste gewinnt 9:0

vom 17.10.2010 09:37 von Michael Marcolla

16.10 18:30H 1 - SV Weilheim 29:0  Artikel des Rückrundenspiel
Was für ein Morgen. Das Ei-Pott schättert, Leute stehen vor der Haustür und winken mit Fähnchen. Ich schau raus, die Menge tobt. Väter heben ihre Kinder hoch. Hinten sehe ich wie der nächste Bus um die Ecke biegt. Tja, was so ein 9:0 alles auslösen kann.

9:0 gegen Weilheim 2. Weilheim 2 musste Nummer 1 Groner an deren Erste abstellen und verhalf denen übrigens zum Sieg gegen Betzingen. Weilheim 2 ... aber auch mit einem Neuzugang: Oelerking.

Wir auch mit "Ersatz". Tom anstelle von Jürgen, der auf einer Hochzeit Blumen streuen durfte.

Rudi/Heiko stark gegen Oelerking/Holzhauser. 3:0 für sie, zwei Sätze wurden jedoch erst in der Verlängerung entschieden.
Michi/Josef mit leichten Startschwierigkeiten. -6 und -4 die ersten beiden Sätze gegen Weiß/Raiser. Dann aber gibt Josef mehr Gas, spielt offensiv und Michi lädt nach wie einst Little Joe bei Bonanza- +8, +9 und nochmals +8 machen ein 3:2 für unser jüngstes Duett.
Tom und ich gegen Herr/Braun. Tja, Jürgen. Wir haben erfolgreich die weiße Weste des 3-er Doppels bewahrt. 3:1 für uns.

Mensch, da klopfen sie sogar an die Fenster. Und wieder fährt ein Bus vor. Die Menge tobt. Soll ich raus. Ein Blick ins facebook. Gratulationen noch und nöcher. Eine Bekannte hat Jürgen abgeknipst, als er vom 9:0 erfuhr. Echt fett. Selbst Dennis ist noch nicht online. Hat ihn die "Almklausi -ich vermisse dich" so geschafft oder hat ihn einfach dieses 9:0 so umgehauen??

Vorne dann Josef gegen Oelerking. Josef mit seinem gewohnten variablen Spiel, Oelerking mit einer vorhand wie ein Hammer. 2:1 für Josef und 7:4. doch Oelerking gibt nicht auf und schafft den Ausgleich. Der 5. Satz muß her. Schnell führt Oelerking 3:0, doch Josef beisst, gleicht aus und bald steht es 10:7 für ihn. 10:9 und Timeout. Oelerking hat Aufschlag und ........ setzt diesen knapp, aber doch neben die Platte. Das war knapp, aber gut von beiden Seiten.

Michi dann gegen Weiß. Erster Satz für Whity, dann aber wird Michi besser und besser und gewinnt die Sätze 2, 3 und 4.

Die Menge tobt. Da fährt ein Bierwagen vor. Die Leute haben Durst. Da hinten qualmts, da wird gegrillt. Hier sieht es aus wie aufm Stuttgarter Bahnhof, fehlt nur noch daß unser Horst herwackelt und jemand naßspritzt. Den Ahornbaum könnt ihr gerne fällen, stellt lieber einer den universellen Maibaum auf. Den gabs mal beim LIDL: "Unser universeller Baum, für den Mai und den Winter. Mit Kerzen für die Weihnacht und nem Schlotzer für die Kinder."

Heikos Spiel gegen Raiser. Ein offener Schlagabtausch. Raiser wehrt einen Matchball im 4. Satz ab, dann geht es in den Fünften. Heiko dreht auf wie ein Propeller und gewinnt diesen hoch mit 11:3.
Markus Herr gegen mich. Herr hatte letzte Runde schon Wollus und Michi geplättet. Ich war gewarnt. Doch gestern lief es mir nicht gerade schlecht. Satz 1 und 2 klar an mich, doch in Satz 3 kam Herr immer besser ins Spiel. Zum Glück konnte ich den in der Verlängerung gewinnen, somit 3:0 für mich und insgesamt 7:0 Zwischenstand.

Rudi wie einst Hans Albers in "Grosse Freiheit Nummer 7". Mit wuchtigen Vorhandtopps ließ er Braun nach noch verlorenem ersten Satz in den folgenden 3 Sätzen keine Chance.

Ein anderer Film von Hans Albers .... "Bomben auf Monte Carlo". So könnte man Toms Spiel gegen Holzhauser umschreiben. Toms Vorhand schlug ein wie ein Hagel. Holzhauser spielte gut, aber Tom umso besser.

9:0 gegen Weilheim 2, eine echt beeindruckende Leistung.

So beende ich die Berichterstattung bevor ich auf dem Balkon zu den Fans spreche. Nächste Woche geht es nach Reutlingen zum TTC 2, ein weiterer Kandidat für den Aufstieg .... neben uns.
Autor: Michael Marcolla

Tabelle

Bezirksklasse 2010/11
1 TSV Gomaringen 1 37:3
2 TSV Sondelfingen 1 32:8
3 SV Weilheim 2 26:14
4 TB Metzingen 1 25:15
5 TTC r. Reutlingen 2 24:16
6 VFL Pfullingen 1 19:21
7 TSV Gomaringen 2 19:21
8 TSV Betzingen 2 18:22
9 SV Würtingen 1 10:30
10 TSV Steinhilben 1 8:32
11 VFL Pfullingen 2 2:38

Einzelergebnisse

D1-D2 Speidel/Maikler - Oelerking/Holzhauser
+11 +7 +11   3:0
D2-D1 Weiß/Raiser - Weiß/Raiser
-6 -4 +9 +8 +9  3:2
D3-D3 Marcolla/Digel - Herr/Braun
-12 +7 +4 +7   3:1
1-2 Toulkeridis - Oelerking
+7 -7 +10 -10 +9  3:2
2-1 López Köbke - Weiß
-7 +5 +8 +7   3:1
3-4 Marcolla - Herr
+5 +4 +10   3:0
4-3 Speidel - Raiser
-3 +4 +7 -12 +3  3:2
5-6 Maikler - Braun
-7 +8 +6 +3   3:1
6-5 Digel - Holzhauser
+4 +9 +7   3:0
371:295  27:9  9:0
Spieldauer: 1 Std. 55 Minuten

Kommentare

Rudi Maikler
am 17.10. um 11:30 Uhr
Ja Cheffe, ich bin voll Deiner Meinung Und wenns so weiter geht, dann sitzen wir nächstes Jahr im Mai alle ......

http://www.youtube.com/watch?v=r9uWtuMzj5Q&feature=related

hier, und feiern dementsprechend ANGEPASST
Michael Marcolla
am 17.10. um 13:29 Uhr
.... das wird gebührend gefeiert z´St. Pauli

Kommentar schreiben

Name: Name unverkürzt veröffentlichen
E-Mail: (optional)  
Dein Kommentar:
Bitte Vor- und Zuname eingeben. Der Nachname wird falls gewünscht automatisch nur verkürzt veröffentlicht, bitte unbedingt trotzdem komplett angeben! Kommentare ohne vollstädigen Namen werden gelöscht. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, es besteht lediglich die Möglichkeit über die Homepage Dir eine Nachricht zu schreiben.
Spamschutz: Bitte das 1., 2. und das letzte Kästchen ankreuzen.

© TSV Gomaringen Abt. Tischtennis - Kopieren der Inhalte nur nach Genehmigung gestattet - Impressum - Menu von DHTML/JavaScript Menu by TwinHelix Designs
TTVWH Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern, Bezirk Alb, Tübingen, Gomaringen - (0,093 s)