Erste fit für den Gipfel

vom 07.12.2008 10:26 von Michael Marcolla

06.12 18:30H 1 - VFL Pfullingen 19:3  Artikel des Rückrundenspiel
Mit einem 9:3 gegen den Bezirksliga-Absteiger VfL Pfullingen übernahm die Erste zumindest für einen Tag wieder die Tabellenspitze in der Bezirksklasse. Wichtiger noch als das: Für das Gipfeltreffen Gomaringen 1 : Mössingen 2 sind wir bestens präpariert.

Pfullingen - der Absteiger aus der Bezirksliga (ein Punkt fehlte zum rettenden Ufer) - musste auf Michael Klettlinger (Nr. 2) verzichten. Freuen durften wir uns auf das Wiedersehen mit unserem ehemaligen Mannschaftskameraden Bernd Krämer, aber auch Bertold Fetzer und Eduard Holzapfel kannte man noch gut aus früheren Jahren (als es noch kein SMS, PSP, PS/2 gab und DSL, Flatrate und Bluetooth noch unbekannt war - damals stieg man noch aufs Dach und drehte so lange an der Antenne, bis man mit einigem Flimmern Heinz Schenk mit´m Bembel beim Blauen Bock schauen konnte ... heute liegt man mit der Fernbedienung auf der Coach und zappt nur noch hin und her zwischen Supernanny, Dschungelcamp, Sponge Bob und Michaela Schaffrath - bis einem übel wird ... ).

Die Doppel - wieder gut. Wieder gingen wir mit einer Führung raus: Heiko Speidel/Rudi Maikler und Wolfgang Renz/Jürgen Schankula siegten je glatt in 3:0 Sätzen. Roland Laur/Michael Marcolla kamen mit dem Spiel von Müller/Urban nicht zurecht - so stand es 2:1 nach den Doppeln. Marcolla gegen Urban (... hat in der Mitte wie Roland auch noch kein Spiel verloren - aber gestern musste er für den verhinderten Klettlinger an Nummer 2 spielen). Urban kam aber mit dem kurzen Spiel von mir über der Platte nie zurecht und somit stand es schnell 3:0 für mich bzw. 3:1 für Gomaringen. Heiko erhöhte mit seinem druckvollen Spiel auf 4:1 gegen Krämer. In der Mitte folgte eine Punkteteilung: Roland mit einem 3:1 gegen Holzapfel, Jürgen dagegen mit einem 1:3 gegen Fetzer. Das ist kein Beinbruch. Jeder, der schon mal gegen Linkshänder Bertold Fetzer gespielt hat, weiß, wie schwer es ist, ihn zu schlagen. 5:2 somit und Runde frei für Rudi und Wollus. Müller, der mit seinen Rückhand-Noppen im Doppel vor allem mich geärgert hatte, traf an diesem Abend sicher auf einen der sehr wenigen Spieler, denen gerade Noppen und sonstige Abwehrbeläge absolut überhaupt keine Sorgen bereiten: Rudi. Schön, wie Rudi sofort die Initiative übernahm und Müller pausenlos beschäftigte. Lediglich den dritten Satz musste Rudi abgeben, Satz 1, 2 und 4 dagegen für ihn.



Auf der anderen Seite: Wolfgang Renz : Heinlen. Heinlen zeigte keinen Respekt, griff sehr gut an und Wollus hatte alle Hände voll zu tun. Mit einer konstant guten Abwehr vermied dann unser "Obermelker von der Altenburg", der beweglich ist wie eine "Litfaßsäule" aus seinem Schläger "Kleinholz" machen zu müssen - 3:1 für Wollus und 7:2 für Gomaringen (.......... "Zitate Wolfgang Renz").
Zweiter Durchgang - meine Wenigkeit gegen Krämer und Heiko gegen Urban. So besch....eiden es mir manchmal im Training läuft, im Spiel dagegen öfters besser. Keine Chance diese und letzte Woche gegen Tom und Michi, gegen Wollus trainiere ich lieber, Rudi hat mich vor 2 Wochen glatt aus den Latschen geschossen, gegen Heiko hatte ich letzten Donnerstag das Gefühl unter einen Zug gekommen zu sein ........ . Krämer jedoch hatte Probleme, wenn man ihm nicht auf die Rückhand spielte. Für diese Rückhand braucht man woanders einen Waffenschein, aber gestern hat es dann nach Heikos Auftaktsieg gegen Krämer auch mir zu einem 3:0 gegen ihn gereicht. 8:2. Macht Heiko gegen Urban den Sack zu? Nein, er überließ dies sportlich fair Roland, damit dieser auch mal wieder ein zweites Spiel machen darf. 3 knappe Sätze zugunsten von Roland gegen Fetzer, somit 9:3 für Gomaringen mit nun 15:1 Punkten.

Nächsten Samstag - 13.12.08 um 18.30h. Nein, nichts mit Weihnachtsmarkt oder Adventssingen! Gejodelt wird in der neuen Sporthalle: Gomaringen 1 gegen Mössingen 2. Der Zweite gegen den Ersten. Mössingen 2 hat bis heute alle Spiele gewonnen und liegt nun mit 1 Punkt Vorsprung vor uns. Da nur eine Mannschaft in die Bezirksliga aufsteigen darf, kann dieses Spiel schon eine Vorentscheidung um die Meisterschaft bringen. Genau dann, wenn wir dieses Spiel verlieren sollten. Reine Theorie - so unwahrscheinlich wie dass Dortmund mal wieder Meister wird (... im Fußball). Nein, daran denken wir nicht. Nein, in der letzten Rückrunde haben wir gar mit 9:4 in Mössingen gewonnen. Mössingen muss aufsteigen, zu groß ist der Leistungsunterschied zwischen deren ersten und zweiten Mannschaft (Verbandsliga versus Bezirksklasse). Aber auch uns täte die Bezirksligaluft gut. Aus diesem Grund würden wir uns sehr freuen, wenn wir auf die große Unterstützung durch viele Zuschauer und Fans bauen könnten.

Autor: Michael Marcolla

Tabelle

Bezirksklasse 2008/09
1 SPVGG Mössingen 2 36:0
2 TSV Gomaringen 1 30:6
3 TB Metzingen 1 28:8
4 VFL Pfullingen 1 15:21
5 TSV Steinhilben 1 15:21
6 SV Würtingen 1 14:22
7 TSV Sondelfingen 1 14:22
8 SV Rommelsbach 1 14:22
9 TSV Burladingen 1 14:22
10 TTC Hechingen 1 0:36

Einzelergebnisse

D1-D2 Marcolla/Laur - Urban/Müller
-8 -5 +6 -11   1:3
D2-D1 Speidel/Maikler - Krämer/Holzapfel
+9 +7 +7   3:0
D3-D3 Schankula/Renz - Fetzer/Heinlin
+7 +11 +5   3:0
1-2 Marcolla - Urban
+2 +7 +5   3:0
2-1 Speidel - Krämer
+11 -5 +7 +2   3:1
3-4 Laur - Holzapfel
+5 +8 -5 +6   3:1
4-3 Schankula - Fetzer
+8 -10 -10 -3   1:3
5-6 Renz - Heinlin
+2 +10 -9 +8   3:1
6-5 Maikler - Müller
+5 +3 -9 +5   3:1
1-1 Marcolla - Krämer
+6 +5 +5   3:0
2-2 Speidel - Urban
-6 +8 -7 -5   1:3
3-3 Laur - Fetzer
+8 +11 +11   3:0
432:347  30:13  9:3
Spieldauer: 2 Std. 15 Minuten

Kommentare

Rudi Maikler
am 07.12. um 10:47 Uhr
Unglaublich, unbelievable...einzigartig, weit über den Kreis hinaus gefürchtet....deine Bericht-Erstattung

Wenn ich Cindy aus Marzahn nicht so lieben u.verehren würde... ich würde DICH für den "Dt. Comedy-Preis 2008" vorschlagen

Aber nächste Woche freuen wir uns alle auf das Spitzenspiel gegen unsere Nachbarn u.alten Mannschaftsfreunde aus Mössingen wo hoffentlich viele tolle und faire Spiele mit sich bringen wird.

TRAURIG das Reglement, wo nur "einen Aufsteiger" erlaubt, wo es für eine Mannschaft nochmal die Bedingungen kosten wird.....ein weiteres ganzes Jahr die Bezirksklasse so schwindlig spielen zu müssen, um am Ende vielleicht endlich mal....

Wir hoffen auf die bessere Tagesform und auf das wir komplett mit unseren eigentlichen sechs Stammspielern antreten können

Zooaaooaaooaaooaaooaahh Männer.....
Denis Drumm
am 07.12. um 12:31 Uhr
Köstlich wie immer Alle wichtigen Zitate des Abends dabei und noch ein kleiner Exkurs in die Fernsehgeschichte. Was will man mehr? Bin schon gespannt, was wir nächsten Samstag so alles zu hören und lesen bekommen!
Wolfgang Renz
am 07.12. um 22:56 Uhr
O.K., O.K.: In der Saison 2008/2009 wird es mit der deutschen Fußballmeisterschaft für den BVB knapp, aber die Runde darauf wird es Klopp schon richten.
Aber solche Vergleiche stimmen nie. Wir kennen unsere Stärken und werden sie nächsten Samstag hoffentlich auch ausspielen. Wir könnten sonst höchstens mit Mössingen ein Kamillentee-Wettrinken austragen. Da wäre ich noch zuversichtlicher, was einen Gomaringer Sieg anbelangt.
Michael K.
am 07.12. um 23:30 Uhr
@Wollus, sei Dir da nicht so sicher, unser Felix trainiert schon fleißig und regelmäßig mit Kamillentee-Schorle!

Gratulation an Euch Mannen! Es kommt zu Showdown - wenn auch nicht ganz unverhofft, dennoch umso spannender! Wir freuen uns auf Samstag!

Kommentar schreiben

Name: Name unverkürzt veröffentlichen
E-Mail: (optional)  
Dein Kommentar:
Bitte Vor- und Zuname eingeben. Der Nachname wird falls gewünscht automatisch nur verkürzt veröffentlicht, bitte unbedingt trotzdem komplett angeben! Kommentare ohne vollstädigen Namen werden gelöscht. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, es besteht lediglich die Möglichkeit über die Homepage Dir eine Nachricht zu schreiben.
Spamschutz: Bitte das 1., 2. und das letzte Kästchen ankreuzen.

© TSV Gomaringen Abt. Tischtennis - Kopieren der Inhalte nur nach Genehmigung gestattet - Impressum - Menu von DHTML/JavaScript Menu by TwinHelix Designs
TTVWH Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern, Bezirk Alb, Tübingen, Gomaringen - (0,120 s)